Reinkarnationstherapieei
Manchmal lassen sich in der persönlichen Vergangenheit keine Ereignisse finden, die mit dem aktuellen Thema in Zusammenhang stehen. Zum Beispiel leiden manche Menschen unter Ängsten, wie zum Beispiel Höhenangst, für die sich keine Erklärung bei eigenen Erfahrungen finden läßt. In solch einem Fall besteht die Möglichkeit, dass Erlebnisse aus vorherigen Inkarnationen in das jetzige Leben hinein wirken. Mithilfe der Reinkarnationstherapie lassen sich diese Erfahrungen zugänglich machen und in ihrer Wirkung auf das heutige Dasein entkräften. Es geht also nicht in erster Linie darum, herauszufinden, wer man einmal war, sondern mehr um unverarbeitete Erlebnisse und Gefühle, die das heutige Leben beeinträchtigen. Ich arbeite hier mit der nichthypnotischen Methode nach Bryan Jameison und Jan Erik Sigdell. Für mich steht dabei auch nicht die Frage im Vordergrund, ob wir wirklich schon mehrmals gelebt haben. Ich begreife die geschilderten Erlebnisse in erster Linie als Bildersprache, die uns zu den entscheidenden Gefühlen und Lebensthemen führen kann. Für eine Rückführung sollten Sie inklusive Vorgespräch mindestens zwei Stunden Zeit mitbringen. Eine solche Erfahrung kann zum Teil emotional sehr bewegend sein, so dass es besser ist, sich anschließend auch noch etwas Zeit zur Verarbeitung zu gönnen.
Heilpraxis Angelika Fend
Heilpraktikerin
Richard-Wagner-Str.55, 41515 Grevenbroich; Tel.:02181-3363, 0170-9673155; a.fend@gmx.de