Familien- und andere Aufstellungenei
Oft liegen die Ursachen für unser Krank- und Unglücklichsein nicht in unserer persönlichen Vergangenheit, sondern in der Familiengeschichte. Über ein unsichtbares Band sind wir mit all unseren Vorfahren und Familienmitgliedern verbunden. Schwere Schicksale unserer Vorfahren, frühe Tode, erlittenes oder verursachtes Unrecht, die Folgen von Krieg, Gewalt und Unglück wirken in uns, auch noch Generationen später. Diese Zusammenhänge sind uns meistens nicht bewußt und werden deshalb oft übersehen, wirken aber gerade dadurch um so mächtiger und verheerender. Das Familienstellen bietet eine Möglichkeit, sie aufzudecken und zu entkräften. Der Weg dazu besteht darin, eine andere, befreiende Form der Verbindung zu den Ahnen zu finden. Auf diese Weise können wir unseren eigenen guten Platz im Familiensystem finden, auf dem wir Kraft bekommen, und wo Heilung möglich ist.   Wie funktionieren Aufstellungen?   Bei einer Aufstellung in einer Gruppe wählt derjenige, der ein Anliegen (z.B. eine Krankheit, eine schwierige Beziehung oder etwas anderes) klären möchte, aus der Gruppe der anderen Teilnehmer Stellvertreter für seine Familienmitglieder, ein bestimmtes Thema, eine Krankheit oder ein Symptom, und für sich selbst aus. Anschließend gibt er diesen Stellvertretern einen Platz im Raum, ganz nach seinem inneren Bild. Aus der Art, wie er die Personen zueinander gestellt hat, und wie sich der Einzelne an diesem Platz fühlt, kann dann die wirkende Dynamik erkannt werden. Dort, wo sie gelöst werden kann, und die ursprüngliche Liebe wieder fließen kann, entfaltet sich eine große heilende Kraft für den Einzelnen, die auf das ganze System befreiend wirkt. Auch in der Rolle als Stellvertreter werden oft eigene Themen berührt. Allein dadurch kann sich schon viel bewegen und in Gang kommen, was hilfreich für die eigene Entwicklung wirkt. Die persönliche, energievolle und gesammelte Atmosphäre, die innerhalb der Gruppe entsteht und den Einzelnen trägt, verleiht zusätzlich eine enorme Kraft. Diese Aufstellungen in einer Gruppe biete ich mehrmals jährlich, in der Regel samstags, in meiner Praxis an. Wenn Sie an einem solchen Aufstellungstag als Stellvertreter(in) oder mit einem eigenen Anliegen teilnehmen möchten, erkundigen Sie sich bitte telefonisch oder über das Kontaktformular bei mir nach dem nächsten möglichen Termin.   Ich lasse den systemischen Ansatz immer auch in meine Einzelarbeit einfließen. Es ist auch in einer Einzelberatung möglich, ein Thema aufzustellen, indem man Platzhalter für die benötigten Personen benutzt. In diesem Fall übernimmt der Klient/die Klientin selbst die Rolle der Stellvertreter und fühlt sich nacheinander auf den verschiedenen Plätzen ein.
Heilpraxis Angelika Fend
Heilpraktikerin
Richard-Wagner-Str.55, 41515 Grevenbroich; Tel.:02181-3363, 0170-9673155; a.fend@gmx.de